F&L Schulorganisation GmbH & Co.KG – Verlag Flöttmann & Langenkämper



Die allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Liefer- und Zahlungsbedingungen der
F & L Schulorganisation GmbH & CoKG (nachstehend Verlag genannt)


Geltungsbereich
Diese Bedingungen gelten für alle Geschäftsvorgänge zwischen dem Verlag und den Kunden, sofern nichts anderes schriftlich bestimmt ist.

Angebote
Angebote sind freibleibend. Sofern Angestellte oder Dritte mündliche Abreden treffen oder Zusicherungen geben, die über den schriftlichen Vertrag hinausgehen, sind diese durch den Verlag schriftlich zu bestätigen.

Bestellungen
Rechtsverbindliche Bestellungen kommen durch schriftliche Bestellung per Post, Fax und andere Medien zustande, ebenso durch telefonische Bestellung und durch Bestellung per Mail und über den Internet-Shop. Es entsteht ein
Vertragsverhältnis. Erstmalige Bestellungen sind schriftlich anzugeben.

Versandkosten
Der Verlag berechnet für jede Bestellung bzw. Lieferung Versandkosten (Porto), die sich nach dem Sendungsgewicht und der Lieferadresse der Ware richten. Das Porto als Nebenleistung der Bestellung ist im Inland mehrwertsteuerpflichtig.
Die aktuellen Kosten finden Sie auf unserer Website unter Versandkosten.
Gegenüber Buchhändler, Barsortimente und sonstige Abnehmer werden grundsätzlich Versandkosten berechnet.

Widerruf
Es besteht das Recht des Bestellers, Bestellungen binnen 2 Wochen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen bzw. erworbene Ware binnen 2 Wochen ohne Angabe von Gründen zurückzusenden. Der Widerruf ist schriftlich per Briefpost oder Fax zu richten an:
F & L Schulorganisation GmbH & Co. KG , Neubeckumer Straße 39, 59269 Beckum, Fax 02521/ 29905-50.

Zur Wahrung der Frist genügt die rechzeitige Absendung. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware oder einer Auftragsbestätigung.
Im Falle eines Widerrufes wird die Bestellung hinfällig. Wird die Ware nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgegeben, ist entsprechend Wertersatz zu leisten. Von der Möglichkeit des Widerspruches ausgenommen sind Sonderproduktionen, Produkte mit Eindruck und Software, Schulmaterialien vor Erlassänderungen.

Abgabemengen
Vielfach kann Ware einzelner Gruppen nur ab einer gewissen Mindestabgabemenge oder in festen Losgrößen abgegeben werden.
Teil- oder Mindermengen sind in solchen Fällen ausgeschlossen, Bestellmengen werden ohne gesonderte Rücksprache in der nächsthöheren Mengenklasse ausgeführt und sind kein Reklamationsgrund.

Zahlungen
Die Zahlungsbedingungen sind ausschließlich der jeweiligen Rechnung zu entnehmen wie auch etwaige Skontiermöglichkeiten. Ansonsten gilt: 30 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug.
Zahlungen sind generell kostenfrei an den Verlag zu leisten. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verlages.
Aufrechnungen mit etwaigen Gegenansprüchen an den Verlag sind nicht zulässig. Wurde eine Beanstandung geltend
gemacht, können Zahlungen nur mit einem Anteil zurückgehalten werden, der in angemessenem Verhältnis der Mängel zur Gesamtleistung steht.

Bankeinzug
Mit der Wahl des Bankeinzuges ermächtigt der Kunde die F&L Schulorganisation, die fälligen Beträge nach der Bestellung von dem angegebenen Konto im Bankeinzugsverfahren abzubuchen. Eine ausreichende Deckung des Kontos ist hierfür Voraussetzung. Dies gilt bis auf Widerruf.
Muss der Rechnungsbetrag wegen mangelnder Deckung zurückgebucht werden oder wird dieser vom Kunden ohne Rechtsgrund widerrufen oder storniert, so verpflichtet sich der Kunde die der F&L Schulorganisation entstehenden Rücklastschrift- gebühren sowie eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 EUR zu erstatten. Wird nach Ansicht des Kunden ein Betrag ungerechtfertigt abgebucht, so hat der Kunde der F&L Schulorganisation dies unverzüglich mitzuteilen. Im Falle der Statthaftigkeit erfolgt eine Rückerstattung nach Prüfung durch die F&L Schulorganisation.

Lieferfristen
Liefertermine gelten als solche, wenn schriftlich vom Verlag bestätigt.
Bei Neuerscheinungen und neu zu bearbeitenden Auflagen können grundsätzlich keine verbindlichen Lieferfristen angegeben werden. Der Käufer kann nur in Ausnahmefällen vom Vertrag zurücktreten.
Bei sogenannter höherer Gewalt und allen unvorhergesehenen eingetretenen Hindernissen, die der Verlag nicht vertreten kann, ist der Verlag von Lieferfristen befreit (z. B. bei Störungen im Zulieferbetrieb, bei Störungen der Verkehrswege, bei Energieausfällen, Streik und Krieg).

Gewährleistung
Liegt ein vom Verlag zu vertretender Mangel der Ware vor, ist der Verlag nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist der Verlag hierzu nach angemessener Frist nicht bereit oder in der Lage und hat dieses zu vertreten, ist der Kunde nach eigener Wahl zur Minderung oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
Beanstandungen sind unverzüglich und binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware anzuzeigen. Mängel eines Teiles einer Lieferung können nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen. Der Verlag kann die Rückholung von beanstandeter Ware verlangen, der Kunde trägt die Verpackungspflicht, der Verlag organisiert den Rücktransport auf seine Kosten.

Rücknahme, Tausch
Fest bestellte und gelieferte Ware kann nur in Originalverpackung und zu Lasten des Bestellers retourniert werden, die Rücknahmegebühr beträgt 15 % vom Nettowarenwert lt. Rechnung. Von Rücknahme und Tausch ausgeschlossen sind Sonderproduktionen, Produkte mit Eindruck und Software, Schulmaterialien vor Erlassänderungen. Die Tauschfrist beträgt maximal 2 Monate ab Wareneingang beim Besteller.
Vom Verlag verursachte Fehllieferungen werden als Rückholung kostenfrei für den Kunden organisiert.
Für den Handel (Wiederverkäufer) gilt das Remissionsrecht ausschließlich für schuljahresbezogene kalendarische Ware und endet am 31. Oktober des jeweiligen Erscheinungsjahres. Nehmen Sie bitte unbedingt immer zuerst Kontakt mit dem Verlag auf.

Abonnementlieferungen
Ein Abonnement beginnt mit Ihrer Bestellung und endet durch Ihre Kündigung zum 31.12. eines Kalenderjahres in schriftlicher Form als Postbrief, Fax oder E-Mail. Der Verlag verpflichtet sich zur automatischen und jährlich einmaligen Lieferung des als Abo bestellten Lehrerkalenders. Bei Abonnenten im Inland (DE) übernimmt der Verlag die Versandkosten, bei Abonnenten im Ausland gelten vergünstigte Versandkosten. Die Auslieferung findet in aller Regel in den Monaten März oder April eines Kalenderjahres statt. Eine Annahmeverweigerung ist keine Kündigung, in solchen Fällen ist der Verlag berechtigt, entstandene Kosten zu berechnen. Bis zur vollständigen Bezahlung ist die Ware Eigentum des Verlags. Bitte teilen Sie uns etwaige Anschriftenänderungen umgehend mit, um unnötige Folgekosten zu vermeiden. Preisänderungen vorbehalten.

Druckaufträge
Eindrucke in einzelne Verlagsprodukte unterliegen einer gesonderten Zusatzkostentabelle. Eindrucke sind nicht rabattfähig. Mehr- und auch Minderlieferungen von 10 % der bestellten Menge sind vom Besteller zu akzeptieren.

Sonderdrucke
Individuelle Produktionen und Besorgungen aller Art, außerhalb der Lagersorten wie in Katalogen und Online-Shop hinterlegt, unterliegen einer individuellen Kalkulation. Bestellungen ohne vorherige Angebotskalkulation werden nach Aufwand berechnet. Sonderdrucke sind nicht rabattfähig. Mehr- und auch Minderlieferungen von 10 % der bestellten Menge sind vom Besteller zu akzeptieren.

Produktdarstellungen
Der Verlag ist stets bemüht, alle Angaben in Werbemittel und Produktdarstellungen (Kataloge, Produktinformationen,
Internetdarstellungen etc) so korrekt als möglich zu halten. Dennoch können Abweichungen nicht immer ausgeschlossen werden. Irrtum vorbehalten.

Bildrechte
Die Urheberrechte und sämtliche Verwertungs- und Nutzungsrechte der Produktabbildungen (Fotos) liegen beim Verlag. Das Kopieren zum Zwecke der Weiterverwendung oder anderweitigen Nutzung ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags statthaft.

Erfüllungsort, Gerichtsstand
Ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Hamm.

Anwendbares Recht, Wirksamkeit, Schriftform
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sollten einzelne Vertragsbestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im übrigen wirksam. Im Falle einer solchen Unwirksamkeit werden die Vertragspartner eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen. Das Gleiche gilt, soweit sich im Vertrag eine Lücke herausstellen sollte.
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen der in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil und auch nicht anerkannt, auch nicht in Teilen, es sei denn ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Stand: 01.03.2012


F&L Schulorganisation GmbH & CoKG, Neubeckumer Straße 39, 59269 Beckum